1951

Johannes Feuerbaum, 1951 erneut zum Kreishandwerksmeister gewählt

Bild: „Erbe und Auftrag“, Dokumentation 75 Jahre Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen, Dortmund 1988, S.129

Drechslermeister Johannes Feuerbaum wird Kreishandwerksmeister

Johannes Feuerbaum, der 1951 zum Kreishandwerksmeister gewählt wurde, gehört zu den großen Persönlichkeiten der Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen.

Drechslermeister Johannes Feuerbaum ist über mehrere Jahrzehnte hinweg – von 1913 bis 1953 – im Ehrenamt tätig. Er ist Vorsitzender des Innungsausschusses (1913), Kreishandwerksführer (1934) und dann ab 1951 Kreishandwerksmeister in Dortmund und Lünen. Er erlebt das Kaiserreich, das „Dritte Reich“ und den Wiederaufbau der Bundesrepublik.

Ehrenamtstätigkeit unterbrochen

Aufgrund des Einwirkens der damaligen Besatzungsmächte muss Johannes Feuerbaum seine Ehrenamtstätigkeit allerdings 1945 unterbrechen. In den Jahren 1945 bis 1951 übernimmt der Baumeister Johannes Frieler das Amt des Kreishandwerksmeisters. Danach entscheidet sich die Mitgliederversammlung dazu, den damals 61-jährigen Johannes Feuerbaum in das Amt des Kreishandwerksmeisters zu berufen. Leider verstirbt er bereits im November 1953.

Juni 2024

MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7

Veranstaltungen