1948

Auszug eines Protokolls der Obermeistertagung 1947, ein Jahr vor der der ersten Sitzung des Vorstands der Kreishandwerkerschaft 1948.jpg

Bild: Kreishandwerkerschaft

Erste Sitzung des Vorstands der Kreishandwerkerschaft

Im November 1948 kann die erste Sitzung des Vorstands der Kreishandwerkerschaft wieder im Innungssaal abgehalten werden. Thema ist die Neuorganisation des Handwerks.

Erst im November 1948 kann die erste Sitzung des Vorstands der Kreishandwerkerschaft in Hagen wieder im Innungssaal abgehalten werden, während man viele Jahre vorher im Luftschutzkeller des Hauses tagen musste. Auf der Tagesordnung steht die Neuorganisation des Handwerks. Die Kreishandwerkerschaft bewährt sich hierbei einerseits als örtliche Beratungsstelle für die Belange der Handwerksbetriebe und andererseits als Vermittlungsstelle zur Stadtverwaltung, Militärregierung, Bezirkswirtschaftsamt und anderen übergeordneten Stellen.

Schwarzhandel durch falsche Preispolitik

Die starke Materialverknappung und falsche Preispolitik führen zu Kompensation und Schwarzhandel, d.h. zu Auswüchsen, die erst 1948 durch die Währungsreform und 1953 durch eine neue Handwerksordnung einigermaßen überwunden werden. Die Beseitigung der Rohstoffzwangswirtschaft führt dann eine radikale und schnelle Wende herbei. Es bahnt sich bald eine Aufwärtsentwicklung der gesamten Wirtschaft an, die erstmals Mitte der 60er-Jahre durch eine allgemeine Rezession unterbrochen wird.

Juni 2024

MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7

Veranstaltungen