2011

„Frauen im Handwerk“ heißt das Modellprojekt des Bildungskreises Handwerk e.V. und der Agentur für Arbeit 2011

Bild: Adobe Stock

Gute Prognosen und neue Initiativen

Das Modellprojekt „Frauen im Handwerk“ des Bildungskreises Handwerk e.V. und der Agentur für Arbeit soll 2011 dem Fachkräftemangel entgegenwirken. Den Betrieben geht es in dieser Zeit so gut wie lange nicht.

Erinnerungen an die großen Umsatzsteigerungen im Zuge der deutschen Einheit vor 20 Jahren werden 2011 wach, als die Wachstumsrate fünf Prozent beträgt und die meisten Gewerke positive Entwicklungen verzeichnen. Die anziehende Konjunktur zeigt aber deutlicher als bisher den Mangel an Fachkräften auf. Entsprechend geht die Kreishandwerkerschaft neue Initiativen für Beschäftigung und Ausbildung an. Dazu gehört das Modellprojekt „Frauen im Handwerk“ des Bildungskreises Handwerk und der Agentur für Arbeit, mit dem Frauen ihre Chancen auf Rückkehr ins Erwerbsleben erhöhen können. Anfang November 2011 startet zudem das Pilotprojekt „Experten-Mentoring für den Berufseinstieg“, bei dem ehrenamtlich Senior-Experten aus Handwerksbetrieben Schüler von Förder-, Haupt- und Gesamtschulen beim Start ihrer Ausbildung zur Seite stehen.

Gute Aussichten zum Jubiläum

Ein Jahr später, 2012, hält die sehr gute Stimmung weiter an: Im Frühjahr können fast 90 Prozent der Mitgliedsbetriebe auf einen guten oder befriedigenden Umsatz verweisen, nochmals zwei Prozent mehr als vor einem Jahr. Auch die Auftragslage bleibt auf hohem Niveau stabil. Die Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen steht ein Jahr vor ihrem 100-jährigen Bestehen so gut da wie selten zuvor in ihrer Geschichte – Grund genug zu feiern, aber genauso Anlass wach zu bleiben und weiterhin alles zu unternehmen, um den Betrieben in der Region eine gute Zukunft zu sichern.

Juni 2024

MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7

Veranstaltungen