82 Auszubildende der Baugewerke feierlich freigesprochen

Drei Innungen und eine Fachgruppe feiern gemeinsam im Ausbildungszentrum Bau / Festrednerin Heike Marzen, Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderung Dortmund, überbringt die Glückwünsche der Stadt / Prüfungsbeste feierlich geehrt

Fachkräfte im Baugewerbe werden dringend gebraucht und die Ausbildung am Bau ist attraktiv. Das zeigte sich eindrucksvoll bei der gemeinsamen Freisprechungsfeier der Baugewerke am Freitag (04.08.) im Ausbildungszentrum Bau in Dortmund-Körne. Insgesamt 82 Absolventinnen und Absolventen der Wintergesellenprüfung 2022/2023 und der Sommergesellenprüfung 2023 wurden offiziell in den Gesellenstand erhoben, darunter 21 Fliesenleger, 15 Maurer, 22 Straßenbauer, 7 Tiefbaufacharbeiter und 17 Zimmerer. Ausrichter der Feier waren die Baugewerbe-Innung Dortmund und Lünen, die Straßen- und Tiefbau-Innung Dortmund und die Stukkateur- und Zimmerer-Innung Dortmund und Lünen sowie die Fachgruppe Fliesenleger.

Gratulation und gute Wünsche für die Zukunft

Herzlich begrüßt wurden die Absolventinnen und Absolventen stellvertretend für alle Innungen von Thomas Pape, dem Obermeister der Baugewerbe-Innung Dortmund und Lünen. „Erstmals seit drei Jahren haben wir wieder eine richtige Freisprechungsfeier. Sie, liebe Gesellinnen und Gesellen, haben in einer wirklich schwierigen Zeit Ihre Ausbildung begonnen und abgeschlossen. Zu dieser Leistung gratuliere ich Ihnen sehr herzlich“, so der Obermeister. Kreisaltgeselle Karsten Hueck hob die guten Berufsperspektiven im Handwerk hervor und wünschte den Absolventen einen guten Start in die berufliche Zukunft. Als Festrednerin hatten die Innungen die Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderung Dortmund, Heike Marzen, gewinnen können. „Das Bauhandwerk ist das Fundament für das Wirtschaftswachstum unserer Stadt. Sie haben als Handwerkerinnen und Handwerker eine ganz besondere Rolle bei der Gestaltung der Lebensräume für die Bürgerinnen und Bürger“, so Heike Marzen. „Es gibt viel zu tun und das Handwerk bietet viele Perspektiven. Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Abschluss.“

 

Prüfungsbeste in allen Gewerken geehrt

Anschließend folgte die feierliche Freisprechung durch Ausbilder und Zimmermeister Joachim Preuß und die Zeugnisausgabe durch die Vorsitzenden der jeweiligen Gesellenprüfungsaussschüsse. Ein ganz besonderes Lob, sowie Urkunden und Förderpreise in Höhe von je 300 Euro konnten dabei die Prüfungsbesten von den Obermeistern der Innungen und den Vorsitzenden der Gesellenprüfungsausschüsse entgegennehmen. Auszeichnungen für die besten Abschlüsse erhielten:

  • Maurer
    Maximilian Wilhelm Theodor Vieter
    aus dem Betrieb Karl Jücker GmbH & Co. KG, Selm
  • Fliesenleger
    Mika Keienburg aus dem Betrieb Markus Feist Inh. Markus Roman Feist, Hagen
  • Straßenbau
    Ben Bilke aus dem Betrieb Redeker Tiefbau GmbH, Erwitte
  • Zimmerer
    Mathilda Klaus aus dem Betrieb Patzer und Schlegel Zimmerei und Holzbau, Dortmund

Den Förderpreis der Handwerkskammer Dortmund, den anschließend Ausbildungsberater Jörg Hamann im Namen der Handwerkskammer Dortmund übergab, bekam in diesem Jahr Mathilda Klaus aus Dortmund, die das Zimmererhandwerk beim Betrieb Patzer und Schlegel Zimmerei und Holzbau in Dortmund gelernt hat, verbunden mit einem Bildungsgutschein in Höhe von 500 Euro. Auch die Landtagsabgeordnete Nadja Lüders (SPD), die – wie schon im vergangenen Jahr – erneut zur Freisprechungsfeier gekommen war, ließ es sich nicht nehmen, der Prüfungsbesten persönlich zu gratulieren.

Dank an Betriebe, Prüfer, Ausbilder und Eltern

In seinem Schlusswort bedankte sich Joachim Susewind, Geschäftsführer der baugewerblichen Innungen und stellv. Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Dortmund Hagen Lünen, bei Heike Marzen, Nadja Lüders und allen Akteuren: „Mein besonderer Dank gilt den Ausbildungsbetrieben, den Ausbildern der Lehrwerkstätten, den Lehrern der Berufsschulen und den Mitgliedern der Prüfungsausschüsse. Ohne ihre Arbeit könnten heute nicht so viele junge Menschen ihren Gesellenbrief entgegennehmen.“ Anschließend luden die Innungen die neuen Gesellinnen und Gesellen zu einem Imbiss mit Leckerem vom Grill und kühlen Getränken ein.

Foto: Kreishandwerkerschaft Dortmund Hagen Lünen, Stefan Müller

Juni 2024

MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7

Veranstaltungen