Dachdecker-Handwerk erhebt 30 Auszubildende in den Gesellenstand

Einen ganz besonderen Tag konnten am Donnerstag (10.8.) 30 Auszubildende im Dachdecker-Handwerk feiern. Sie wurden von der Dachdecker-Innung Dortmund und Lünen nach traditioneller Art freigesprochen und erhielten ihre Zeugnisse. Neben den neuen Gesellen aus der Winter-Gesellenprüfung 2022/2023 und der Sommer-Gesellenprüfung 2023 konnte Obermeister Dirk Sindermann auch Familienmitglieder, Freunde und Gäste im Restaurant „Speisekammer“ an der Deusener Straße in Dortmund begrüßen. „Euer Weg war lang, aber erfolgreich, und der Gesellenbrief ist euer Ticket in die Zukunft“, so der Obermeister. „Unser Handwerk wird durch die Energiewende mehr gebraucht denn je. Herzlichen Glückwunsch und herzlich willkommen in der großen Gemeinschaft des Dachdeckerhandwerks.“

Auszeichnungen und Gesellenbriefe

Anschließend erfolgte die Übergabe der Prüfungsdokumente und Gesellenbriefe für alle Absolventen durch den Gesellenprüfungsausschussvorsitzenden Denis Struwe, Obermeister Sindermann, die Prüfungsausschussmitglieder Sabrina Guercio-Wollscheid und Peter Smolinski sowie Stephan Fontius vom Fritz-Henßler-Berufskolleg.

Eine besondere Ehrung gab es an diesem Tag für die beiden Prüfungsbesten

  • Benedict Strittmatter
    vom Ausbildungsbetrieb Harant GmbH, Dortmund
  • Nic Janz
    vom Ausbildungsbetrieb August Löhr GmbH & Co KG, Lünen

Der Gesellenprüfungsausschussvorsitzende Denis Struwe überreichte den erfolgreichen Junghandwerkern als Anerkennung für ihre hervorragenden Leistungen neben der Urkunde auch einen Geldpreis. Und auch vom Dachdecker-Einkauf DEG Dach-Fassade-Holz eG, vertreten durch Fachberater Benjamin Simon, gab es eine Anerkennung der Leistung in Form eines Einkaufsgutscheins.

Auf Platz 2 und 3 folgten zwei weitere, besonders gute Absolventen, die ebenfalls von der Innung geehrt wurden. Es sind:

  • Mika Möllmann
    vom Ausbildungsbetrieb August Löhr GmbH & Co KG, Lünen
  • Julian Stuppan
    vom Ausbildungsbetrieb Gebr. Lagoda GmbH, Dortmund

Zum Abschluss lud die Innung die frischgebackenen Gesellen zu einem kollegialen Beisammensein mit einem standesgemäßen Essen ein.

Fotos: Dachdecker-Innung, Stefan Müller

Der Prüfungsbeste Benedict Strittmatter (5. v.l.) aus Dortmund bekam für seine Leistungen von der Innung eine Urkunde und einen Geldpreis überreicht
Der Prüfungsbeste Nic Janz (4.v.l.) aus Lünen bekam für seine Leistungen von der Innung eine Urkunde und einen Geldpreis überreicht

Juni 2024

MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7

Veranstaltungen