Ober­meister der Kfz-Innung Hagen/Ennepe-Ruhr in höchstes Handwerks­gremium gewählt

Detlef Peter Grün, Obermeister der Kfz-Innung Hagen/Ennepe-Ruhr, wurde auf dem Handwerkstag in Augsburg in das Präsidium des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks gewählt.
Grün, der seinen Betrieb in Ennepetal hat, engagiert sich seit über 18 Jahren ehrenamtlich für das Kfz-Gewerk und vertritt seit Juni 2022 als Bundesinnungsmeister an der Spitze des deutschen Kfz-Handwerks die Interessen auf Bundesebene. „Ich freue mich über das große Vertrauen, das mir entgegengebracht wurde“ sagt Grün, der von den rund 300 Vertretern der Handwerkskammern und Zentralfachverbände einstimmig in das höchste Handwerksgremium gewählt wurde und damit Wilhelm Hülsdonk ablöst, der seit 2007 für das Kraftfahrzeuggewerbe im ZDH-Präsidium saß und die Geschicke des deutschen Handwerks wesentlich mitgestaltete.
Als Kind einer Handwerksfamilie begann Grün 1985 seine Ausbildung und wurde 1988 als Prüfungsbester Vizelandesmeister des Landes NRW. Nach seinem freiwilligen Wehrdienst bei der Luftwaffe, wo er mit dem Ehrenkreuz der Bundeswehr ausgezeichnet wurde, machte er sich 1993 nach erfolgreichem Ablegen der Meisterprüfung selbstständig und betreibt heute seinen Kfz Betrieb in Ennepetal. Auf Bundesebene wird er sich insbesondere einsetzen für die Stärkung der beruflichen Bildung, die Fachkräftesicherung und die Digitalisierung im Handwerk. „Das Handwerk ist der Kern unserer Wirtschaft und Fundament unseres gesamtgesellschaftlichen Wohlstandes, damit das auch in Zukunft so bleibt, müssen wir jungen Menschen aufzeigen, welche Türen sich durch eine handwerkliche Ausbildung öffnen“ so Grün.

(v.l.) Wilhelm Hülsdonk, Jörg Dittrich (neuer ZDH Präsident) und Detlef Peter Grün

Juni 2024

MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7

Veranstaltungen